Unsere letzte Fahrt in diesem Jahr war ein voller Erfolg! Mit 27 Personen waren wir im Schullandheim in der Wingst.

Vom 2  bis 4 Dezember haben wir uns für ein Wochenende in das Schullandheim in der Wingst einquartiert. Am Freitag ging es mit dem Zug los in die Wingst. Als wir nach einem kleinen Fußmarsch angekommen sind, hat uns die Heimleiterin Frau Hackmann herum geführt. Nach dem alle ihre Betten bezogen hatten, gab es auch schon Abendessen, leckere Chicken Nuggets. Nach diesen fand auch schon der erste Höhepunkt statt. Unser Stamm musste einen neuen Stammesführer wählen, denn unsere Stammesvollversammlung war an diesem Abend. Abgesehen von einem Stammesführer haben wir auch einen Kassenwart, Kassenprüfer und Landesdelegierte gewählt. Max Bendik Schuhmacher wurde zum Stammesführer gewählt. Damit legten Umberto und Fäschy ihr Stamm nieder. Der Stamm schenkte Fäschy für seine viele Arbeit einen Rettungsring für sein neues Boot.

 

Ach du dickes Ei

Am nächsten Morgen, ging es nach dem Frühstück los zum O-Spiel. Bei diesem Spiel mussten wir verschiedene Materialien erspielen. Dazu hatten sich die Gruppenleiter verschiedene Spiele ausgedacht. Hat man ein Spiel gewonnen, hat man Material bekommen( Schaumstoff oder Watte). Mit diesem Material musste ein Ei so verpackt werden, das es einen freien Fall aus 4m Höhe aushält. Alle bis auf ein EI hat dies sogar Geschäft.

Danach gab es Mittagessen. In der Mittagspause haben sich viele in der Turnhalle ausgetobt. Diese ist am Schullandheim mit dran und ist mit einer großen Auswahl von Sportgeräten ausgestattet.

Am Nachmittag ging es in die Baby-Zoo der Wingst. Hier wurde eine vom Zoo vorbereitet Rallye durchgeführt. Nach dem wir alle wieder da im Schullandheim waren, machten wir ersten Mal Pause. Spät am Abend ging es weiter mit unserer Weihnachtsfeier.

Der Auftakt war ein großes Buffet, dass Frau Hackmann vorbereitet hat. Im Anschluss haben wir aus Draht, Holz und Pappe Sterne und Tannenbäume gebastelt. Abgeschlossen wurde der Abend von Kekse essen und singen.

Am nächsten Tag ging es dann auch schon fort nach Hause. „Es war ein voller Erfolg“, sagte der neue Stammesführer Max zu seinem ersten Lager im neuen Amt.

 

Hier gibt es mehr Fotos

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.